Choreographien & Inszenierungen

Carmen / Boleró

Produktion am Theater Trier in Zusammenarbeit mit

 Marianne Hollenstein info

 Video hier klicken

 

 

 

 

Reise in die Hoffnung

Produktion am Theater Trier in Zusammenarbeit mit

Yoko Seyama info

Rosa Ana Chansa info

Video hier klicken

1. Zuhause…
Heimat – jeder Mensch hat eine komplexe und gleichzeitig präzise Vorstellung von seinem Zuhause, der Familie, den Menschen, Orten, Gewohnheiten, den Gerüchen, den Stimmendem Lichteinfall zu jeder Tageszeit der Wärme oder der Kälte, dem Klima. Mit der Entscheidung und mit dem tatsächlichen Moment, das Zuhause zu verlassendem in eine unbekannte Welt aufzubrechen setzt die Erinnerung daran ein. Dieses Zuhause trägt man gedanklich und im Herzen mit sich.

2. Auf dem Weg
Es gibt kein Zurück – das Unbekannte liegt vor mir Eine neue Welt tut sich auf. Jeder Schritt ist ein Wagnis.

3. Isolation
Auch unter den Vielen bin ich allein.
Wer kennt mich? Wenn erkenne ich? An was erinnere ich mich? Was vermisse ich?

4. Ein Über- Lebenskampf
Ich verteidige meinen Platz, meinen Besitz, mein Leben, meine Berechtigung hier zu sein – auch gegen andere.

5. Zusammenkommen
Warum nicht miteinander versuchen, was vereinzelt und isoliert nicht funktioniert…

6. Meine Wünsche
Mit welchen Visionen, persönlichen Wünschen und Vorstellungen von einer möglichen Zukunft bin ich aufgebrochen…

7. Ein Schritt weiter… auf dem Weg
Derzeit leben weltweit 255 Millionen Menschen nicht in dem Land in dem sie geboren wurden. Alle eint die immer –
währende Hoffnung, das das Leben im Land hinter dem Horizont sicherer, einfacher oder vielleicht auch nur anders sein wird…

Zorbas

Produktion am Theater Trier in Zusammenarbeit mit

Bühnen-, Kostümbild und Viedeo: Giuseppina Maurizi info hier klicken

Rezession hier Klicken

Video hier Klicken

 Die Geschichte spielt vor ungefähr achtzig Jahren in einem kleinen Bergdorf Kretas. Zwei Fremde, Zorbas und der Amerikaner John, planen dort ein stillgelegtes Bergwerk zu reaktivieren. Die Dorfgemeinschaft wird eingestellt und beide werden unmittelbar hineingezogen in die Tragik, den Tratsch und die Dramen des Dorfes. Die Witwe Marina verkörpert die unerfüllbare Sehnsucht jedes Mannes – Madam Hortense als bereits betagte aber umso schillernde Persönlichkeit bietet ihnen Unterkunft und Zorbas fängt Feuer… Das tragische Schicksal der beiden Frauenfiguren und schließlich auch der Zusammenbruch der Seilbahnkonstrution bilden den Hintergrund für dieses Ballett.

 

 

 

Dornröschen

Produktion am Theater Trier in Zusammenarbeit mit

Bühne: Marianne Hollenstein info

Kostüme: Kristopher Kempf info

Tanznetz Rezession 

 Video hier klicken

Tschaikowsky selbst bezeichnete Dornröschen als seine beste Ballettkomposition. Seit der Uraufführung im Jahr 1890 gehört das Werk zu den wegweisenden Ballettstücken des endenden 19. Jahrhunderts.  
Roberto Scafati verjüngt und aktualisiert die Geschichte um Neid, Eifersucht und Rache, um das Erwachsenwerden in all seinen Facetten und schafft damit eine realitätsnahe zeitgenössische Ebene. Was kann das Märchen als Grundlage für diese Choreographie uns heute noch erzählen? Zunächst einmal bleibt das Königspaar zwar ein Königspaar und nach wie vor sind auch Feen als gute und böse Geister im Spiel, aber Scafati arbeitet spielerisch und leicht die gegensätzlichen Interessenlagen heraus und entwirft einen humorvoll grotesken Blick auf die Protagonisten: Auf die junge Tochter Aurora, deren Lebenszeit sich im Schlaf verlängert, auf abgewiesene Prinzen — und natürlich auf die Reaktionen der zurückgewiesenen Fee Carabosse deren Eifersucht und ihren Hass sie in prägenden und brillant getanzten Bildern erleben. Und so viel Märchen muss sein — es gibt ein Happy End!

 

 

 

Acqua

Produktion am Theater Ulm in Zusammenarbeit mit

Bühnenbild: Roberto Scafati

Kostüme: Rosa Ana Chanza

Musik: Jürgen Krötzinger Info

Die Deutsche Bühne Rezession 

Video hier klicken

 

 

 

 

 

Choreographie Introdans Holland

 

Choreographie Theater Trier Carmen/ Boleró   

 

Choreographie Jerusalem Dance Theater Israel

 

Choreographie Theater Trier Die Reise in die Hoffnung    

Choreographie Theater Trier Zorbas  

 

Choreographie Theater Trier Dornröschen 

 

Choreographie Accademia Nazionale Italiana Rom

 

Choreographie Balé Teatro Guairá Brasilien

 

Choreographie Opernhaus Ankara Türkei 

 

Choreographie Theaterhaus Stuttgart Gautier Dance